Das h2l-Team wünscht:

5 von 5 Sterne, 2 Bewertungen

Frohe Weihnachten

Unser backender Professor hat in seinem Labor ein paar interessante Weihnachtsfacts herausgekramt…

Wissen Sie, wie lange die Weihnachtszeit dauert?

Für all diejenigen, die schon im Oktober die Spekulatius-Saison einläuten: Die christliche Weihnachtszeit beginnt erst an Heiligabend und endet am Sonntag nach dem Dreikönigstag.

Oder, dass es lebensverlängernde Maßnahmen für Bäume gibt?

Damit der Christbaum lange prachtvoll erscheint: Das Nadeln wird durch das Hormon Ethylen ausgelöst. Dank des Gases 1-Methylcyclopropen lässt sich das hinauszögern. Dabei handelt es sich übrigens um dasselbe Gas, das auch bei Obst und Gemüse für eine längere Haltbarkeit sorgt.

Kennen sie die Schneeflocken-Kurve?

Der schwedische Mathematiker Helge von Koch entwickelte eine Schneeflocke, bestehend aus gleichseitigen Dreiecken. Die Koch-Kurve ist ein Beispiel für eine überall stetige, aber nirgends differenzierbare Kurve. Beginnt man den Ersetzungsprozess der Koch-Kurve nicht mit einer Strecke, sondern mit einem gleichseitigen Dreieck, dann erhält man die kochsche Schneeflocke. Sie besteht aus drei Koch-Kurven und schließt trotz ihrer unendlichen Länge nur einen Bereich mit endlicher Fläche ein.

Haben Sie schon gehört, dass der arme Rudolf krank gewesen sein könnte?

Das Rentier mit der roten Nase könnte tatsächlich mehr als nur ein Märchen sein. Der norwegische Biologe Odd Halvorsen erklärte eine rötliche Färbung durch Parasitenbefall in der Nase der Rentiere.

Wenn Sie unsicher mit Ihrer Auswahl der Weihnachtsgeschenke sind: PPI kann helfen!

Der Present Popularity Index (PPI) beschreibt den Perfektionsgrad eines Geschenks. Die Geschenkeformel wird aus folgenden Punkten aufsummiert:
Zeit: wie lange dauert der Einkauf – wobei hier die Mühe beim Aussuchen bewertet wird. Je aufwändiger, desto mehr Punkte - bis zu 5 sind möglich.
Interesse: Wie sehr liegt mir die beschenkte Person am Herzen, hier reicht die Skala nur bis 4.
Nutzen: Kunst, oder kann das weg? 0 – 3 Punkte möglich
Wertigkeit: Ja (1 Punkt) – Nein (0 Punkte)
Umtauschbarkeit: Ist das Geschenk notfalls zurückzugeben? Auch hier Ja (1 Punkt) – Nein (0 Punkte)
Beträgt die Summe der Faktoren mehr als zwölf, ist das Geschenk perfekt, bei unter vier Punkten kann man gerne die Präsentwahl überdenken.

Nicht genug der Formeln, es gibt auch eine für den perfekten Festtagsbraten!

Der Physiker Wolfgang Panofsky entwickele eine Formel für die Bratzeit eines Truthahns: t= W(2/3)/1,5
Also muss man das Gewicht des Bratens hoch 2/3 nehmen, das Ergebnis durch 1,5 teilen und die Bratenzeit ist errechnet…

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, frohe Feiertage & einen guten Start ins neue Jahr.

Huch, da wurden wohl schon ein paar „elementare“ Plätzchen vernascht…

 

 

Kommentare

5 von 5 Sterne, 2 Bewertungen

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Schreiben Sie uns an
info@how2lifescience.com

Ähnliche Artikel